Erfolgreicher Samstag 11.3.2017

Bei frühlingshaften Wetter,  waren unsere Spielerinnen und Spieler im Volleinsatz.

Unsere Veteranen sind wieder das erfolgreichste Team der Saison 2016/17  im OTTV.  Damit können sie ihren Schweizermeistertitel im Juni in Veyrier wider verteidigen. Heute Samstag konnten sie schon mal die “goldene” Medaille als OTTV-Veteranenmeister in empfang nehmen. Herzliche Gratulation an Philip Puls, Matthias Hillman, Jens Norden, und Benno Ehrbar.

Ein weiteren grosser Erfolg konnte unsere Nat. C Mannschaft verbuchen, mit dem definitiven Aufstieg gemäss Punktetotal,  in die Nat. B. Es war die ganze Saison durch eine Erfolgsgeschichte, da das Team ohne Absenzen durchspielen konnte.  Am Samstag wäre das entscheidende Spiel gegen Kloten gewesen. Da Kloten aber leider nicht antrat, konnten wir den bereits kalt gelegten Sekt öffnen und den Aufstieg feiern. Diesem Team gebührt Respekt für die Leistung  in den vielen Spielen durch die ganze Saison.  Am 25.3. findet das letzte Spiel gegen YSZ in der Riedenhalde statt. Wir hoffen auf zahlreichen Zuschauerbesuch. Herzliche Gratulation an Nicolai Matuschek, Jens Norden und Peter Pavics.

Auch unsere Jugendmannschaft war im Einsatz, welche den heuten Jugendpool mit drei Spielen gewinnen konnten. Gratulation an Denis und Eddy Küenzi und Nicolas Ivcovic

Beim Damenspiel in Uster mussten wir mit den Teilabsenzen  von von unserer beiden stärksten Spielerinnen,  Margit Geiger  und Deborah Alimpinisis antreten. Das Team von Uster, das durch die Saison immer stärker wurde, war der klare Favorit. Trotzdem konnten sich Michiru Hanzawa und Elena Parshikova gegen eine B13 Spielerin durchsetzen, welches ihren persönlicher Einzelerfolg am heutigen Samstag blieb. Beim Doppel konnten wir,  trotzdem wir noch Margit Geiger eingesetzt haben,  den entscheidenden Sieg für den einen Punkt nicht gewinnen.  Beim ersten Einsatz von Lucia Oetjen durfte man nicht zu viel erwarten, da sie ganz kurzfristig aufgeboten wurde, damit wir mit einem kompleten Team antreten konnten.  Trotz der Niederlage war die Spielatmosphäre sehr gut und für die Zuschauer sicher angenehm,  spannende Spiele zu sehen.  Das letzte Spiel wird dann in Romanshorn stattfinden.

 

 

Beitragsbild

Kommentare

Teilen