Aktuelle Meisterschaftsentscheide vom OTTV

Zum Abschluss der Mannschaftsmeisterschaft OTTV
Ausgangslage
Am 17. Februar hat der Bundesrat die meisten Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus
aufgehoben. Unter anderem wird das Coronazertifikat nicht mehr obligatorisch sein.
Für den Tischtennis-Sport bedeutet dies gemäss Publikation auf der STT-Homepage folgendes:
 Das Covid-Zertifikat ist für Training oder Wettkämpfe nicht mehr erforderlich
Entscheid TK OTTV
Die TK OTTV hat entschieden die MM gemäss dem publizierten Terminplan weiter- zuführen und inklusive Auf- und Abstiegsspielen zu beenden.
Folgende Bestimmungen kommen dabei zur Anwendung:  Die restlichen Spiele werden gemäss den publizierten Spielplänen ausgetragen.  Verschiebungen sind wieder im beidseitigen Einverständnis gemäss Sportreglement OTTVzu behandeln: – Vorverschiebungen sind gestattet – Nachverschiebungen maximal 14 Tage nach dem ursprünglichen Termin jedoch bis
spätestens dem 15. April (Aktive), respektive 30. April (O40).  Die wegen Corona ohne bestimmten Termin verschobenen Spiele müssen von den beiden
Mannschaften bis spätestens 20. März (Aktive) respektive 10. April (O40) vereinbart und in
click-tt eingetragen sein.
Diese Spiele sind bis spätestens 15. April (Aktive), respektive 30. April (O40) auszutragen.  Wenn sich Mannschaften nicht bis zum 20. März (Aktive) respektive 10. April (O40) einigen
können, werden diese Spiele von der TK, unter Berücksichtigung der Sperrdaten, in der Zeit
vom 1. bis 23. April (Aktive), respektive bis 15. Mai (O40) angesetzt.  Eine Ausnahme gilt für die 1. Liga Aktive. Diese Spiele müssen infolge der Meldung für die
Aufstiegsspiele in die NLC (Herren) und NLB (Damen) bis zum 4. April ausgetragen sein.  Die Auf- und Abstiegsspiele werden gemäss Publikation im Handbuch OTTV in der Zeit vom9. bis 31. Mai ausgetragen.  Die Halbfinals des Ranglistenturniers werden in der Woche vom 4. bis 8. April ausgetragen.
Die Finalrunde findet am 7. Mai statt

Beitragsbild

Kommentare

Teilen